Empowerment, Inklusion und Resilienz - alter Wein in neuen Schläuchen?

Ein Blick auf die theoretischen Grundlagen von Empowerment, Inklusion und Resilienz mit Fokus auf Zugänge der humanistischen Psychologie.

Dieses Wahlseminar widmet sich "modernen" sozialarbeiterischen Begrifflichkeiten und Methoden im Rahmen eines Workshops. Gruppendynamische Übungen, Selbsterfahrung im Sinne von Selbstermächtigung, Selbstreflexion im Sinne von Widerständigkeit und deren theoretischen Vorannahmen (Stichworte: Kohärenz, Ressourcen, Humor, Refraiming), sollen als Bestandteil des Wahlseminars miteinander vereint und "sinnlich erfassbar" werden.

Spezielles Feature: Elternarbeit im Kontext der genannten Begrifflichkeiten.

Mag. Alexander Kriz, MSc: Studium der Pädagogik und Philosophie, Schwerpunkt: Sozialpädagogik, Sonder- und Heilpädagogik, freischaffender Maler und Bildhauer, Seminarleiter (Rhetorik, Präsentation, Aggression); pädagogisches Management bei Verein „Komit“; Supervisor, Coach und Organisationsentwickler

Martin Wagner: Dreher für Maschinenbau, Fachbetreuer für  Menschen mit Behinderung, derzeit LH NÖ Leitung Wohnhaus Bruck an der Leitha. Freie Praxis als Psychotherapeut für integrative Gestalttherapie in Ausbildung unter Supervision

Zurück zu den Wahlseminaren

Kontakt und Beratung


Kolleg für Sozialpädagogik

Schloßhofer Straße 4/6/3, 1210 Wien
Tel.: +43(0)1 2699600
Mail: officeⒶsozialpaedagogik.at
Facebook: ARGE.Sozialpaedagogik

Nächster Termin

Wo arbeiten unsere AbsolventInnen?

Neuigkeiten