Kosten und Fördermöglichkeiten

Die gesamten Ausbildungskosten für das berufsbegleitende Kolleg belaufen sich inkl. aller Prüfungsgebühren auf 9.430.- Euro. Sie gliedern sich wie folgt auf:

  • Aufnahmeprüfung: 50.- Euro
  • Semestergebühren: 1x 1.485.- Euro und 5x 1.483.- Euro
  • Diplomprüfungsgebühr: 480.- Euro

Die Semesterraten von 1.485.- / 1.483.- Euro sind jeweils zu Semesterbeginn zu zahlen - es fallen also nicht die gesamten Ausbildungskosten auf einmal an. Die Diplomprüfungsgebühr fällt zusätzlich im 6. Semester an.

Über diese Gesamtkosten hinaus können noch in geringem Rahmen Kosten für Ausflüge, Exkursionen, zusätzliche Literaturbeschaffung, Unterrichtsmaterialien usw. entstehen. Für die im Unterricht verwendeten Skripten und Kopien fallen keine Zusatzkosten an.

Ratenvereinbarungen

Für die Semesterraten ist es möglich, Ratenvereinbarungen über Teilbeträge mit unserer Buchhaltung zu vereinbaren.

Unterbrechung / Abbruch

Sollten Sie die Ausbildung unterbrechen (z.B. Schwangerschaft) und zu einem späteren Zeitpunkt weiterführen, so werden auch die Zahlungen bis zum Wiedereinstieg ausgesetzt.

Bei vorzeitiger Beendigung der Ausbildung wird nur das laufende Semester in Rechnung gestellt, der Ausbildungsvertrag wird aufgelöst. Die restlichen Ausbildungskosten müssen nicht mehr bezahlt werden, d.h. es entstehen keine weiteren Kosten!

Förderungen

Die einzelnen Bundesländer bieten im Rahmen verschiedener Programme Bildungsförderungen an. In Wien ist dies beispielsweise der WAFF (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds), in Niederösterreich gibt es die Bildungsförderung des Landes Niederösterreich und im Burgenland die Arbeitnehmerförderung.

Inwieweit Sie hier unter die Förderungsvoraussetzungen fallen und welcher Betrag gefördert wird, müssen Sie mit der Förderstelle direkt abklären. Sollten Sie hierfür Unterlagen wie etwa einen Kostenvoranschlag benötigen, können Sie sich gerne an unser Sekretariat wenden.

Familienbeihilfe / SchülerInnenbeihilfe / Stipendium

Bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres (in Ausnahmefällen bis zum 25. Lebensjahr) ist während Ihrer Berufsausbildung am Kolleg der Bezug der Familienbeilfe möglich. Abzuklären ist dies mit Ihrem zuständigen Wohnsitzfinanzamt.

Die SchülerInnenbeihilfe kann dagegen nicht beantragt werden, da die hierfür erforderliche Wochenstundenzahl an Unterricht beim berufsbegleitenden Kolleg nicht erreicht wird. Ebenso besteht kein Anspruch auf ein Stipendium, da dieses nur für Studien an Hochschulen, Fachhochschulen und einzelne weitere Ausbildungen gewährt wird.

Vergünstigungen

Als Studierende an unserem Kolleg erhalten Sie einen SchülerInnenausweis, mit dem in verschiedensten Einrichtungen (z.B. Museen, Bibliotheken...) ein günstigerer Eintritt möglich ist. Zudem kann bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres das Top-Jugendticket der Wiener Linien bezogen werden.

Kontakt und Beratung


Kolleg für Sozialpädagogik
Schloßhofer Straße 4/6/3, 1210 Wien
Tel.: +43(0)1 2699600
Mail: officeⒶsozialpaedagogik.at
Facebook: ARGE.Sozialpaedagogik

Nächster Termin

Wo arbeiten unsere AbsolventInnen?

Neuigkeiten