Neuigkeiten zum Kolleg für Sozialpädagogik 2016

Was tat sich an unserem Kolleg? Die Neuigkeiten aus dem Jahr 2016.
 


Weihnachtsgruß 2016

Liebe Studierende, AbsolventInnen, ReferentInnen und Freunde!

Das Jahr 2016 ist schnell vergangen, mit vielen wertvollen Augenblicken, Begegnungen und Herausforderungen! Wir nehmen diese zum Anlass, uns zu bedanken:

Wir bedanken uns für:

  • die Vielfalt und Lebendigkeit, die im Kolleg täglich stattfindet
  • das Engagement, die Kritik, die Freundlichkeit, mit der wir uns begegnen
  • den hohen Anspruch, den wir an uns setzen
  • das wachsende Wissen, den Austausch, die Kooperation und Ergänzung
  • das Vertrauen in unsere Ausbildung, unser Angebot, unsere ReferentInnen
  • die Flexibilität und Gelassenheit
  • die Unterstützung unseres Umfelds durch Knowhow, Austausch und Fairness

Ausblick auf 2017:

  • Jubiläum 25 Jahre-ARGE Kolleg für Sozialpädagogik
  • Etablierung unseres Fortbildungsprogramms „Wir l(i)eben Vielfalt“
  • Frühjahrs-Start: Universitätslehrgang „Sozialpädagogik und Sozialmanagement“ mit Masterabschluss der SFU (Sigmund Freud Privatuniversität) und der ARGE Bildungsmanagement
  • Neue Angebote für Zusatzqualifikationen „Schulsozialpädagogik“, Sozialpädagogik und Psychiatrie“, etc.
  • Umzug des Kollegs an den neuen Standort
  • und vieles mehr…

Wir wünschen schöne Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2017!

Das ARGE Kolleg-Team

DSAin Valerie Pichler-Rückert
Mag. Daniel Bundschuh
Martin Kolb, B.A.

Unser Büro ist vom 24.12.2016 bis 01.01.2017 geschlossen, ab dem 02.01.2017 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da!


Termine für den Lehrgangsstart Februar 2017

Unser nächstes Kolleg startet im Februar 2017, der Unterrichtstag dieser Kollegklasse ist der Freitag (zwischen 9:00 und 20:45 Uhr). Der erste Unterrichtstag findet am Freitag, den 17. Februar 2017 statt.

Informationsabende:
Montag, 17. Oktober 2016, 18:00 Uhr
Dienstag, 6. Dezember 2016, 18:00 Uhr
Donnerstag, 12. Jänner 2017, 18:00 Uhr

Der Informationsabend ist unverbindlich und kostenlos. Wir ersuchen aus organisatorischen Gründen um eine Anmeldung an office@sozialpaedagogik.at


Aufnahmetage: (Anmeldung notwendig!)
Samstag, 21. Jänner 2017 (9:00 - 14:00 Uhr)
Freitag, 27. Jänner 2017 (14:00 - 19:00 Uhr)
Samstag, 28. Jänner 2017 (9:00 - 14:00 Uhr)

Die Teilnahme am Aufnahmetag kostet 50.- Euro. Zum Anmeldeblatt (PDF).

21.9.2016


Wunschberuf Bewährungshelfer. Interview mit unserem Referenten Siaka Jinadou

Als „Fundament, mit dem ich mich identifizieren kann“ bezeichnet Siaka Jinadou das Leitbild von NEUSTART. Die Begriffe und Wortwahl „habe ich aus Gambia gekannt und konnte damit etwas anfangen“.

„Andere Perspektiven erarbeiten und den Horizont erweitern“ will Siaka Jinadou. Er lebt seit November 2001 in Österreich und hat sechs Jahre lang in einem Flüchtlingsheim im 10. Wiener Gemeindebezirk gearbeitet. Er kennt beide Seiten – „als Flüchtling und die Arbeit mit Asylwerbern“. Das sei einerseits ein Vorteil, wecke andererseits aber hohe Erwartung bei Flüchtlingen und Vorgesetzten. „Geht nicht, sage ich nie“, aber Jinadou hat gelernt, zu reflektieren, was herausfordernd und machbar ist und was er „von Anfang an“ sein lässt, weil es ihm nicht liegt. Etwa, wenn Asylwerber sich von ihm Interventionen erwarten, bei denen er weiß, dass er dabei an seine Grenzen stößt; weil er am eigenen Leib institutionelle Vorurteile und Rassismus erlebt hat. Dann zapft er andere Ressourcen an und holt sich Unterstützung. „Hilfreiche Begleitung“ liefern ihm die Fortbildungen für Ehrenamtliche und die Zusammenarbeit mit der Teamleitung. Diese sei immer erreichbar für Austausch und „eine Mischung aus Präsenz und Beobachterrolle, wenn nötig mit Tipps und Begleitmaßnahmen“.

Jinadous Werdegang in Österreich kann sich sehen lassen: Er lernte Deutsch, bekam nach seiner Heirat im Jahr 2003 Zugang zum Arbeitsmarkt und bewarb sich als Flüchtlingsbetreuer in dem Heim, in dem er selbst als Asylwerber gewohnt hatte. Sobald die Sprachkenntnisse passten machte er seine sozialpädagogische Ausbildung. In seinem Beruf als Sozialpädagoge hat er viel mit Bewährungshelfern zusammengearbeitet und dabei ein Bild bekommen, das in ihm den Wunsch weckte, vom Ehrenamt in die hauptamtliche Betreuung zu wechseln. Dieses Ziel verfolgt der dreifache Vater nicht nur wegen seiner Kinder. Die Wohngemeinschaft mit Nachtdiensten ist „reibungsvoll, weil man miteinander lebt“. Die Arbeitsqualität bei NEUSTART sei familienfreundlicher, und er schätzt neben den Standards die Fortbildungen mit hohem Praxisbezug.

„Ich bin seit 13 Jahren in der Branche, da gibt es höchstens ein Mal im Jahr eine Fortbildung auf Nachfrage. Bei NEUSTART konnte ich in einem Jahr fünf Fortbildungen auf inhaltlich hohem Niveau machen.“ Genug ist es trotzdem noch nicht: Am Plan stehen noch die rechtlichen Grundlagen und die Methodik der Bewährungshilfe.

Derzeit betreut Siaka Jinadou vier Klienten, die er in zwei- bis viermonatigen Abständen übernommen hat, davon zwei mit Migrationshintergrund. Einen 15-Jährigen, zwei 22-Jährige und einen 46-Jährigen. Die Delikte: Schlepperei, Diebstahl, Finanz- und Drogendelikte. Dass er erst seit einem Jahr ehrenamtlicher Bewährungshelfer ist, sagt er seinen Klienten. Kontakte zu knüpfen und die Beziehungsarbeit „geht leicht“, herausfordernd sei die Deliktverarbeitung. Er fühlt sich jedenfalls akzeptiert; bisher hätten ihn die Klienten positiv angenommen, seine Hautfarbe sei kein Thema.

Vor der Erwartung, dass er sich aufgrund seiner Herkunft besonders gut mit Afrikanern auskennt, warnt Siaka Jinadou: „Es könnte auch in diesem Bereich die Chemie nicht stimmen.“ Mit Skepsis und Widerstand habe er aufgrund seiner Erfahrungen mit Jugendlichen im bisherigen Job auch bei der Bewährungshilfe gerechnet – eingetreten sei das bisher nicht. Und da wie dort hat er die Erfahrung gemacht: „In der Beratung löst sich das auf.“

Das Interview erschien im Neustart-Report 2016 - dieser kann hier als PDF heruntergealden werden.

15.9.2016


Start von 3 Lehrgangsklassen im Herbst 2016

Zum zweiten Mal in Folge sind an unserem Kolleg im September 2016 drei neue Lehrgangsklassen gestartet. Wir können somit fast 70 neue Ausbildungsplätze für den sozialpädagogischen Bereich anbieten und begrüßen unsere neuen Studierenden herzlichst!

14.9.2016


Fort- und Weiterbildungsseminare 2016/17

Unser Weiterbildungsangebot richtet sich an Berufstätige aus der Sozialen Arbeit, der Psychosozialen Beratung und dem Bildungswesen. Die 16-stündigen Seminarangebote werden in den vier Programmbereichen Diversität und Gesellschaft (A), Persönlichkeit und Kreativität (B), Theorie und Konzepte (C) sowie Sozialmanagement (D) angeboten und sind einzeln buchbar. Die Seminare enthalten jeweils Theorieinput, Praxisanwendungen und Selbsterfahrungselemente. Die Fortbildungen (FB) umfassen dagegen jeweils 2 - 5 spezifische Seminare.

Wir bieten:

  • Diskussionen über gesellschaftlich relevante Themen
  • Vertiefung von theoriegeleiteten und anwendungsorientierten Konzepten mit ExpertInnen aus der Praxis
  • Erweiterung des persönlichen Handlungsrepertoirs
  • Austausch und Vernetzung mit ProfessionistInnen zu Konzepten und Ideen im Arbeitsfeld
  • Kreativität und Inspiration, um Perspektiven zu erweitern und Weiterentwicklung zu ermöglichen.

Unseren Folder für das Wintersemester 2016/17 und das Sommersemster 2017 finden Sie hier als PDF. Zum Anmeldeblatt gelangen Sie hier.

22.7.2016


Urlaubszeiten Sommer 2016

Sehr geehrte Studierende,
Sehr geehrte ReferentInnen,
Sehr geehrte InteressentInnen,

unser Büro bleibt urlaubsbedingt von Montag, den 1. August bis Mittwoch, den 17. August geschlossen. Ab dem 18. August 2016 sind wir wieder erreichbar.

Wir freuen uns schon auf den Semesterbeginn im September und wünschen Ihnen bis dahin einen angenehmen Sommer und einen schönen Urlaub!

Dir. Valerie Pichler-Rückert
Daniel Bundschuh
Martin Kolb

20.7.2016


Schachprojekt mit Geflüchteten

In diesem Frühjahrssemester hat unser Kolleg 32 ein fächerübergreifendes Projekt mit Geflüchteten durchgeführt, die in einer großen Flüchtlings-Unterkunft leben. Da viele der Geflüchteten gerne und gut Schachspielen können, entstand die Idee, ein großes Schachspiel zu bauen. Dies wurde in Bildnerischer Erziehung und Werkerziehung vorbereitet. Im Rahmen des Didaktikunterrichts und des Praxisseminars wurde das Projekt an vier Nachmittagen in der Flüchtlingsunterkunft durchgeführt. Dabei wurden auch zahlreiche anderen Spiele angeboten.

13.7.2016
 


Berufsfelder unserer AbsolventInnen

Im März 2016 haben wir eine Umfrage unter unseren AbsolventInnen der letzten Jahrgänge durchgeführt und 140 von ihnen telefonisch erreicht. Sie sind aktuell in folgenden Bereichen beruflich tätig (für größere Darstellung auf das Bild klicken):



14.4.2016


„Gefühle unter dem Mikroskop und im Hirnscanner”

Am 13. April 2016 fand an unserem Kolleg ein Workshop unter der Leitung von Priv.Doz.in Dr.in Isabella Sarto‐Jackson, Geschäftsführerin des Konrad-Lorenz-Instituts für Evolutions- und Kognitionsforschung (KLI), statt. Nach Theorie-Inputs gab es spannende Diskussionsrunden anhand praxissrelevanter Beispiele - Studierende unterschiedlicher Kollegklassen konnten kostenlos an dem Workshop teilnehmen.



14.4.2016


Erwachsenengerechtes unterrichten

Unser Standort ARGE Kolleg für Sozialpädagogik 1210 Wien wurde vom Stadtschulrat Wien eingeladen, eine Fortbildung zu 'Erwachsenengerechtes Unterrichten' für alle Kollegs der Sozialpädagogik und Kindergartenpädagogik in Wien zu gestalten.

Unsere ReferentInnen Sonja Unger und Sascha Kriz haben diesen Vortrag gehalten und viele moderne kontroverse Inputs gegeben: Wie gehen wir mit Bewertung um? Ist Benotung eine adäquate Form der Beurteilung, oder geht es viel mehr um Prozessbegleitung? Ist Humor und Selbstironie ein wichtiges Tool der Erwachsenenbildung? Steht im Zentrum der Ausbildung das Arbeitsfeld oder die Ausbildung oder beides? ... Und vieles mehr wurde thematisiert - vielen Dank an die Vortragenden!



Wir freuen uns, dass zeitgemäße Erwachsenenbildung im Stadtschulrat  als eigenständiger Bereich des österreichischen Bildungssystems wahrgenommen wird und werden weiter mit unserem Knowhow unterstützen!

Ihr ARGE-Kolleg

17.3.2016


Einladung zum zweiten Kolleg-Stammtisch

Liebe Studierende!
Liebe ReferentInnen!
Liebe Freunde und KollegInnen!


wir laden Sie hiermit herzlichst zu unserem neuen Kolleg-Stammtisch ein.

Im Alltag gibt es selten die Möglichkeit, Diskussionen über relevante Themen zu führen, Erfahrungsaustausch zu fördern und Vernetzungen anzudenken und anzuregen. Dies wollen wir im Rahmen dieses Treffens ermöglichen!

Wir wollen diesen Abend offen gestalten, d.h. Bekannte, Freunde, Verwandte sind ebenfalls eingeladen zu kommen und mit uns diesen Abend zu verbringen.

7. April 2016 ab 19:30 Uhr
ins Weinhaus Sittl, Lerchenfelder Gürtel 51, 1160 Wien (www.sittl.at)
(Raum „Pelikanstüberl“)


Wir freuen uns auf anregende Gespräche, Fröhlichkeit, Lebendigkeit und einen schönen Abend.

Liebe Grüße

Dir.in Valerie Pichler-Rückert
& das Kolleg-Team

10.3.2016


Fachbibliothek am Kolleg für Sozialpädagogik

Seit Februar 2016 steht unseren Studierenden und ReferentInnen eine eigene Fachbibliothek zur Verfügung, die ab jetzt regelmäßig erweitert und ausgebaut wird. Bücher zu Themen wie Traumapädagogik, Sexualität, Methoden und Didaktik der Sozialpädagogik oder rechtliche Grundlagen für den Sozialbereich können nun ausgeliehen werden.


4.3.2016


Nächster Kollegstart September 2016: Termine

Unser nächstes Kolleg startet im September 2016 - die Termine:

Informationsabende: (Anmeldung an office@sozialpaedagogik.at)
Do. 10. März 2016 - 18:00 bis ca. 20:30 Uhr
Mo. 11. April 2016 - 18:00 bis ca. 20:30 Uhr
Mi. 11. Mai 2016 - 18:00 bis ca. 20:30 Uhr
Mo. 6. Juni 2016 - 18:00 bis ca. 20:30 Uhr

Aufnahmetage: (Anmeldung notwendig!)
Do. 12. Mai 2016 - 14:00 bis 19:00 Uhr
Do. 2. Juni 2016 - 14:00 bis 19:00 Uhr
Sa. 18. Juni 2016 - 9:00 bis 14:00 Uhr
Fr. 24. Juni 2016 - 14:00 bis 19:00 Uhr

Ausbildungsbeginn 2016/17:
Kolleg 36 - 5. September 2016 (Unterrichtstag Montag)
Kolleg 37 - 8. September 2016 (Unterrichtstag Donnerstag)

Gerne können Sie bei Fragen unser Büro kontaktieren!

2.3.2016


Das Kolleg auf der Best-Messe 2016

Unser Kolleg ist vom 3. - 6. März 2016 gemeinsam mit der ARGE Bildungsmanagement auf der Best-Messe in Wien. Gerne können Sie den Stand der ARGE besuchen kommen oder am Vortrag von Dir. Valerie Pichler-Rückert "Sozialpädagogik – Leben mit Menschen als Beruf" (3.3.2016 um 12:00 Uhr im Vortragssaal B)  teilnehmen!

Standort: W-40, Halle D im Erdgeschoß

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

22.1.2016


Einladung zum Kolleg-Stammtisch

Liebe Studierende!
Liebe ReferentInnen!
Liebe Freunde und KollegInnen!


wir laden Sie hiermit herzlichst zu unserem neuen Kolleg-Stammtisch ein.

Im Alltag gibt es selten die Möglichkeit, Diskussionen über relevante Themen zu führen, Erfahrungsaustausch zu fördern und Vernetzungen anzudenken und anzuregen. Dies wollen wir im Rahmen dieses Treffens ermöglichen!

Wir wollen diesen Abend offen gestalten, d.h. Bekannte, Freunde, Verwandte sind ebenfalls eingeladen zu kommen und mit uns diesen Abend zu verbringen.

Deshalb laden wir zum Semesterausklang am

15. Jänner 2016 um 19:00 Uhr
ins Weinhaus Sittl, Lerchenfelder Gürtel 51, 1160 Wien (www.sittl.at)
(Raum „Pelikanstüberl“)


Wir freuen uns auf anregende Gespräche, Fröhlichkeit, Lebendigkeit und einen schönen Abend.

Weitere Stammtisch-Termine des Kollegs sind ¼-jährlich geplant.

Liebe Grüße

Dir.in Valerie Pichler-Rückert
& das Kolleg-Team

11.1.2016

Kontakt und Beratung


Kolleg für Sozialpädagogik
Schloßhofer Straße 4/6/3, 1210 Wien
Tel.: +43(0)1 2699600
Mail: officeⒶsozialpaedagogik.at
Facebook: ARGE.Sozialpaedagogik

Nächster Termin

Wo arbeiten unsere AbsolventInnen?

Neuigkeiten